Suche
  • ninaschwoebel

Doppelkampftag bei den Ringern: SVG zuhause und auswärts mit guten Chancen.

Aktualisiert: 29. Sept.


Am kommenden Samstag und am Feiertag „Tag der Deutschen Einheit“ am Montag sind die Ringermannschaften der SVG Nieder-Liebersbach gleich doppelt gefordert. Nach ihrem ersten Saisonsieg bei der RG Hausen/Zell wollen die Männer um Trainer Sven Lay weiter in der Erfolgsspur bleiben und auch gegen ihre nächsten Gegner punkten. Am Samstag, 1.Oktober geht der Ringerabend in der neuen SVG-Halle bereits um 17.00 Uhr mit dem ersten Kampf der Schülermannschaft gegen den AV 03 Speyer los. Um 18.00 Uhr folgt dann das Oberligateam der SVG 2 gegen die zweite Mannschaft der KG Kurpfälzer Löwen, dem Zusammenschluss des ASV Ladenburg und des KSV Schriesheim. Hier rechnet man sich durchaus Chancen auf den ersten Saisonsieg aus. Um 20.00 Uhr steigt dann das Duell in der Regionalliga zwischen der ersten Mannschaft und dem südbadischen KSV Rheinfelden. Der Tabellenletzte ist noch sieglos, aber dennoch nicht zu unterschätzen, was man bereits im Vorjahr bitter zu spüren bekam. Aber in diesem Jahr möchte man vor heimischem Publikum alles geben, um die Punkte im Odenwald zu behalten. Bereits zwei Tage später müssen alle drei Teams auswärts antreten. Die Schüler und die Zweite sind bei der KG Laudenbach/Sulzbach zu Gast. Hier ist man krasser Aussenseiterund wird wohl mit einer Niederlage zu rechnen haben. Etwas günstiger hingegen die Prognose für den Auswärtsauftritt der Regionalligamannschaft beim württembergischen AB Aichhalden. Die Gastgeber haben ein ausgeglichenes Punktekonto nach Siegen gegen KSV Haslach und bei der WKG Weitenau-Wieslet, sowie Niederlagen gegen den TSV Ehningen und den SV Germania Weingarten. In Aichhalden unterlag man im Vorjahr nur knapp und auch in diesem Jahr stehen die Chancen fifty-fifty und es wird wieder einmal auf die Aufstellungen und die Tagesform beider Mannschaften ankommen.

 

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nach dem furiosen 25:9 gegen Aichhalden und der Eroberung von Rang drei möchten die Ringer der SVG Nieder-Liebersbach auch in den nächsten Kämpfen punkten. Am Samstag geht es zunächst im Auswärtsduell