top of page
Suche
  • ninaschwoebel

Eine Ära bei den Ringern der SVG Nieder-Liebersbach geht zu Ende.



Wenn am 16.September der erste

Heimkampf der SVG-Ringer in der Oberliga angepfiffen wird, wird eine über Jahrzehnte maßgebliche Person in der Trainerecke fehlen. Sven Lay, seit 2001 Coach bei den Liebersbachern hat vor Kurzem seinen Abschied von der Ringermatte genommen und steht dem, nach dem Rückzug aus der Regionalliga im Umbruch befindlichen Team nicht mehr zur Verfügung. Die Trennung erfolgte letztlich einvernehmlich und die Abteilungsführung, wie auch die Mannschaft zeigten Respekt vor der Entscheidung ihres Trainers.

Sven Lay, beim ASV Ladenburg groß geworden und als Ringer mehrmaliger Deutscher Meister im Jugend- und Juniorenbereich, sowie erfolgreich in der Bundesliga mit Weingarten, Ladenburg und Schriesheim, kam 2001 zur SVG und bot der damals sportlich am Boden liegenden Abteilung seines Schwiegervaters Klaus Andolfatto seine Dienste als Trainer an. Mit lediglich drei aktiven Sportlern begann es damals und niemand wusste so recht, wohin die Reise einmal gehen würde. Doch bereits nach ein paar Jahren hatte man Dank guter Jugendarbeit und externer Verstärkungen wieder ein schlagkräftiges Team beisammen und stieg bis 2008 über die Landesliga und Verbandsliga in die Oberliga auf. Dort etablierte man sich über 10 Jahre, bevor dann 2019 mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Regionalliga Baden-Württemberg der große Coup gelang. Nach einer turbulenten Aufstiegssaison 2021, die coronabedingt abgebrochen und auf dem letzten Tabellenplatz beendet wurde, schaffte man im vergangenen Jahr mit Platz drei ein geradezu sensationelles Ergebnis.

Auch bei den Einzelmeisterschaften auf Verbands- und Bundesebene konnte Sven Lay mit seinen Schützlingen große Erfolge feiern. Sowohl echte Liebersbacher Eigengewächse, als auch talentierte Nachwuchssportler aus der Region konnte er sportlich weiterentwickeln und zu Höchstleistungen anspornen. Stellvertretend wären hier die DM-Titel und Medaillengewinne durch Sebastian Otto (2011), Marcel Scheid (2014, 2016), Tim Scheid (2014, 2015, 2016), Serhat Deveci (2016), Daniel Layer (2015, 2019, 2023), Nico Reichel (2018, 2019), Louis Lay (2017, 2021, 2022, 2023) und Noah End (2021, 2022, 2023) zu nennen.

Nach 22 überwiegend erfolgreichen Jahren deutete sich ein Ende der Zusammenarbeit bereits im Verlauf der letzten Verbandsrunde an, als man feststellen musste, dass man wirtschaftlich im Konzert der Konkurrenten mittelfristig nicht mithalten können würde. Die Probleme im Bereich Sponsoring, der Rückzug aus der Regionalliga Anfang diesen Jahres, der seine Hauptursache in mehreren Abgängen und Langzeitverletzten hatte und die dadurch bedingte fehlende sportliche Perspektive trugen zu einer wachsenden Unzufriedenheit mit der Gesamtsituation und einem Motivationsverlust des Trainers bei. Nach einer mehrwöchigen „Auszeit“ teilte er der Abteilungsführung und der Mannschaft seinen Entschluss, das Traineramt bei der SVG aufzugeben, mit. Er hat die Abteilung Ringen über einen – für einen Trainer – sehr langen Zeitraum entscheidend mitgeprägt und durch sein Wesen auch eine besondere Art des Zusammenhalts geschaffen, wofür ihm die SVG-Familie besonderen Dank und Anerkennung schuldig ist. Neben seinen langjährigen Wegbegleitern Klaus Andolfatto und Willi Kraft darf man Sven Lay nun wohl auch zu den „Urgesteinen“ der Liebersbacher Ringer zählen.


69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page