top of page
Suche
  • ninaschwoebel

Lillith End holt Bronzemedaille bei ihrem DM-Debüt.

Die Ringerabteilung der SVG Nieder-Liebersbach kann sich über die zweite DM-Medaille des neuen Sportjahres 2023 freuen. Bei den Deutschen Meisterschaften der weiblichen Jugend U14 und U17 (B-, bzw. A-Jugend) im brandenburgischen Luckenwalde konnte Lillith End in der Gewichtsklasse bis 42 kg der B-Jugend bei ihrem ersten DM-Start eine hervorragende Bronzemedaille erkämpfen. Sie tritt damit in die Fußstapfen ihrer beiden älteren Brüder Louis und Noah, die beide sogar Deutsche Meister in dieser Altersklasse werden konnten.

Die Titelkämpfe in Luckenwalde waren mit 78 Teilnehmerinnen (A-Jugend) und 69 Teilnehmerinnen (B-Jugend) gut besetzt. In der Klasse bis 42 kg gingen 12 junge Damen an den Start und Lilith End startete in Runde 1 gleich mit einem schnellen Schultersieg nach 0:49 Minuten gegen Melanie Klawa (Henningsdorfer SV). Im nächsten Duell setzte sie sich deutlich mit 7:2 Punkten nach voller Kampfzeit gegen Levke Peter (SV Preußen Berlin) durch. Im entscheidenden Kampf um den Sieg in ihrem Pool traf sie allerdings auf die spätere Vizemeisterin Aliya Leistner (RV Thalheim), der sie sich klar mit 0:11 Punkten geschlagen geben musste. Im kleinen Finale um die Bronzemedaille kämpfte Lillith sehr ruhig und überlegt, warte geduldig auf Möglichkeiten zu Punkten und siegte hochverdient mit 9:0.

Diese erste DM-Medaille ist das Ergebnis einer optimalen Vorbereitung im NBRV-Stützpunkt, vor Allem aber auch im Heimtraining bei der SVG, wo sie – mittlerweile als einzige weibliche Ringerin – auch das Training mit den Männern aus der ersten Mannschaft nicht scheut und sich dort technisch-taktisch gut weiterentwickeln konnte. Die SVG ist stolz auf ihre erste nationale Medaillengewinnerin seit Chantal Eckel im Jahr 2004 und wünscht der jungen Athletin auch für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

Bereits am kommenden Wochenende wird Noah End bei der DM der A-Jugend im griechisch-römischen Stil in Dürbheim (Württemberg) in der Klasse bis 48 kg ebenfalls versuchen, um eine Medaille mitzukämpfen.


52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page