Suche
  • ninaschwoebel

Mattenkrimi in Nieder-Liebersbach: SVG schlägt Rheinfelden mit 13:12

Nichts für schwache Nerven war die Regionalligabegegnung zwischen den Ringerteams der SVG Nieder-Liebersbach und dem KSV Rheinfelden. Denkbar knapp konnten die Hausherren vor einem begeisternd mitgehenden Publikum den Tabellenletzten knapp mit 13:12 niederringen. Wie bereits in der Vorwoche gegen Hausen/Zell reichten hierzu erneut nur vier Einzelsiege, aber erneut kämpfte jeder der Verlierer um jeden einzelnen Punkt und ging dabei an sein absolutes Limit. Joshua Skory legte bis 57 kg (FS) bereits richtig los und gab seinem Kontrahenten Sasha Hinderer beim 19:4 nach voller Kampfzeit keine Chancen. Sebastian Otto hatte bis 130 kg (GR) mit Ferenc Almasi einen schweren Brocken aus dem Weg zu räumen und löste seine Aufgabe zunächst auch sehr geschickt mit einer 4:1-Führung. Kurz vor dem Pausengong gelang dem Gast dann aber ein spektakulärer Wurf der fast zum Schultersieg geführt hätte. Im weiteren Kampfverlauf neutralisierten sich beide Ringer und so siegte Almasi schließlich knapp mit 6:4 Punkten. Daniel Layer erfüllte die in ihn gesetzten Erwartungen vollauf und gewann das Duell bis 61 kg (GR) gegen Patrick Hinderer mittels drei herrlicher Ausheber mit 15:0 nach 1:54 Minuten. Auch Maximilian Schäfer wächst in seine Aufgabe in der 98 kg Freistilklasse immer besser hinein und kämpfte mit großem Geschick ein 3:2 gegen Eduard Frick heraus. Konstantin Gutsev hatte bis 66 kg (FS) erkennbar Gewichtsnachteile gegen Vincent von Czentskowski, rettete aber eine knappe 4:8-Niederlage gut über die Zeit. Pausenstand 9:3 für die SVG. Florian Otto hatte mit Kevin Kähny bis 86 kg (GR) einen extrem unbequemen Gegner, dem er bereits im Vorjahr unterlegen war. Zwei Passivitäten von Otto konnte der Gast nicht nutzen, konterte aber im zweiten Kampfabschnitt einen Ausheber nicht ganz regelgerecht und siegte somit etwas glücklich mit 4:0 Punkten. Mit Fabian Wepfer hatte Colin Eckert bis 71 kg (GR) eine schwere Aufgabe vor der Brust, die er aber recht geschickt löste und seinem Gegner kaum Gelegenheit zum Punkten ließ. Mit 1:8 ging der Kampf zwar verloren, aber es gab nur zwei Mannschaftspunkte für Rheinfelden.

Nikolay Ganchev war aus taktischen Gründen ins 80 kg (FS) aufgerückt und bot gegen Sebastian von Czenstkowski einen punktereichen Kampf, den er am Ende etwas unglücklich mit 9:10 verloren geben musste, was aber zu diesem Zeitpunkt fast schon den Sieg für die SVG bedeutete. Patrick Eckert unterlag bis 75 kg (FS) zwar gegen Andrius Reisch mit 2:18 nach 4:04 Minuten, wobei ihm fast ein Schultersieg geglückt wäre, aber Louis Lay machte „den Sack zu“ und kam bis 75 kg (GR) zu einem schnellen Schultersieg gegen Siegfried Knauer bereits nach wenigen Sekunden. Große Erleichterung und Freude bei allen Beteiligten auf Seiten der SVG, aber auch bereits die Fokussierung auf den nächsten Kampf am Montag in Aichhalden, wo man erneut vor einer großen Herausforderung steht.

Ihren ersten Saisonerfolg feierte die Reserve in der Oberliga gegen die zweite Mannschaft der RG Kurpfälzer Löwen. Zwar ging die Begegnung auf der Matte mit 19:20 knapp verloren, jedoch setzten die Gäste einen Ringer aus der Zweitligamannschaft ein, dessen Punkte, den Regeln entsprechend an die SVG fallen, womit man 23:16 gewonnen hat. Mit fünf Einzelsiegen durch Leon Jeck (61 kg GR, kampflos), Vladut-Alexandru Stefan (71 kg GR 18:0 gegen Dustin Wright), Nico Reichel (75 kg FS 14:2 gegen Zaki Mohammadi), Steffen Layer (75 kg GR 15:0 gegen Mojtaba Yaghobi) und Sebastian Kurth (Schultersieg gegen Milad Machsudi) wartete das Team der SVG auf. Niederlagen gab es bis 57 kg kampflos, durch Julian Brandenburger (66 kg FS mit 0:16 gegen Aasim Bicekuev), Luke Schneider (80 kg FS 0:16 gegen Nikita Eliseev), Kamil Krzewinski (86 kg GR gegen Salih Salih) und Ludwig Schwarz (98 kg FS Schulterniederlage gegen Andreas Tserachidis)

Ihren ersten Kampf in der Schülerliga, Gruppe C bestritt der Nachwuchs der SVG gegen den AV 03 Speyer. Hier trennten sich beiden Mannschaften 20:20 unentschieden. Sieger für die Gastgeber waren Avel Kautz (27 kg FS), Alessio Muscas (29 kg GR), Ben Leonhard (31 kg FS), Noah End (54 kg GR) und Gian Luca Muscas (63 kg FS). Bis 23 kg FS wurde kampflos verloren, des Weiteren unterlagen Dion Maurice Kautz (34 kg GR), Valentin Scalzo (38 kg FS), Emir Aran (42 kg GR) und Lillith End (48 kg FS)


24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nach dem furiosen 25:9 gegen Aichhalden und der Eroberung von Rang drei möchten die Ringer der SVG Nieder-Liebersbach auch in den nächsten Kämpfen punkten. Am Samstag geht es zunächst im Auswärtsduell