top of page
Suche
  • ninaschwoebel

SVG nach starkem Auswärtssieg in Bruchsal weiter Tabellenführer.

Nach fünf Kämpfen und damit dem ersten Drittel der Saison in der Oberliga Nordbaden kristallisiert sich mit der SVG Nieder-Liebersbach (9:1 Punkte) und dem SV Germania Weingarten 2 (7:3 Punkte) so langsam ein Führungsduo heraus, welches wohl am Ende die Meisterschaft untereinander auskämpfen wird. Nach der Punkteteilung am Dienstag siegten beide Team am Wochenende relativ deutlich mit 22:12 in Bruchsal und 22:15 gegen Ziegelhausen. Die SVG hatte erneut einige Umstellungen vorgenommen und musste diesmal auf Florian Otto aus Termingründen verzichten. Dennoch konnte man den Auswärtskampf in der engen ASV-Halle in Bruchsal letztlich sehr erfolgreich gestalten. Noah End hatte es mit Ajmal Mohseni bis 57 kg (FS) zu tun und lag zur Pause schon mit 1:12 zurück. Aber erneut schaffte er es, mit einem starken Schlussspurt die Niederlage mit 6:12 in Grenzen zu halten und nur zwei Mannschaftspunkte abzugeben. Sebastian Otto hatte bis 130 kg (GR) den routinierten Liviu Constantin Maciuca als Gegner, der aber weder ringerisch noch konditionell Paroli bieten konnte. So stand der 15:0-Überlegenheitssieg des SVG-Trainers nach 2:20 Minuten fest. Kurzen Prozess machte der wieder genesene Leon Jeck bis 61 kg (GR) mit Danko Filipovic, den er bereits nach 19 Sekunden auf beide Schultern zwingen konnte. Vier kampflose Punkte strich Sebastian Kurth in der Klasse bis 98 kg (FS) ein, da die Gastgeber diese Klasse nicht besetzt hatten. Als Mann für die schweren Aufgaben erwies sich einmal mehr Julian Brandenburger, der bis 66 kg (FS) stilartfremd den starken Abdullah Rahime über die volle Distanz forderte und beim 1:4 ebenfalls nur zwei Mannschaftspunkte für die Gastgeber zuließ. Somit führte die SVG zur Pause relativ komfortabel mit 12:4. Luke Schneider wurde erstmals bis 86 kg (GR) eingesetzt, hatte aber mit Gheorghe Fricatel einen schier unüberwindbaren Gegner, dem er nach 1:48 Minuten mit 0:16 Punkten unterlag. Colin Eckert kämpfte bis 71 kg (GR) sehr solide und abgeklärt gegen Paul Schmidt und ging nach einem schönen Überwurf aus der Bodenlage mit 6:0 in die Pause. Danach verwaltete er seine Führung und siegte letztlich mit 11:0 Punkten deutlich. Sein Bruder Patrick hatte es bis 80 kg (FS) mit dem deutlich größeren Vasile Musat zu tun, mit dem er überhaupt nicht zurechtkam, viele einfache Wertungen abgab und es beim 0:15 nach 5:17 Minuten leider nicht über die volle Distanz schaffte. Merlin Eckert wurde bis 75 kg (FS) aufgeboten und holte seine Punkte gegen Mujeb Ashuri bereits an der Waage, da sein Gegner 1 kg zu schwer war. Im Freundschaftskampf entwickelte sich ein packendes Freistilduell, in dem Merlin nur knapp mit 6:8 unterlag. Den Abschluss machte einmal mehr Steffen Layer, der den körperlich sehr starken Milad Ashuri klar beherrschte, alle gegnerischen Attacken abwehren und selbst fleißig zum Endstand von 10:2 punkten konnte. Am kommenden Wochenende ist die SVG aufgrund des vorgezogenen Kampfes gegen Weingarten kampffrei und tritt dann erst wieder am 21.10. beim AC Ziegelhausen an. Den Abschluss der Vorrunde bildet dann der Heimkampf am 28.10. – erstmals in der frisch renovierten alten SVG-Halle – gegen den KSV Östringen.


87 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page