top of page
Suche
  • ninaschwoebel

Ringer der SVG Nieder-Liebersbach starten erfolgreich ins neue Jahr.


Die Ringer der SVG waren fünf Wochen nach Ende der erfolgreichen Oberligasaison, die man mit dem Nieder-Liebersbach Gewinn der Meisterschaft krönen konnte, erneut auf Titeljagd unterwegs. Erste Station waren die Baden-Württembergischen Meisterschaften der Junioren U20 in Benningen bei Ludwigsburg. Hier waren in beiden Stilarten 173 Ringer am Start und mit Leon Jeck (65 kg, Freistil) und Tymur Yusov (79 kg, Freistil) auch zwei Vertreter der SVG.

Leon Jeck hatte sich entschieden, gegenüber dem Vorjahr eine Gewichtsklasse aufzusteigen, hatte aber bis 65 kg ein 18-köpfiges Feld mit starker Konkurrenz erwischt. Im ersten Kampf siegte er mühelos mit 10:0 nach 1:11 Minuten gegen Khalid Aljro (Radolfzell), musste aber bereits im nächsten Duell mit dem Deutschen Jugendmeister Thomas Eckhardt (Weitenau-Wieslet) eine 0:10-Niederlage nach 4:29 Minuten einstecken. Im dritten Kampf sah es zu Beginn gegen den späteren Silbermedaillengewinner Danny Mayr (Baienfurt) noch ganz gut aus, doch auch hier endete die Begegnung vorzeitig mit 2:12 nach 5:03 Minuten. Damit stand am Ende ein eher unbefriedigender 9.Platz zu Buche. Für die Deutschen Meisterschaften der Junioren und Männer wird Leon dann aber wieder in seiner angestammten Gewichtsklasse bis 61 kg an den Start gehen und dort gewiss größere Erfolgschancen haben.

Tymur Yusov, mit einer makellosen Saisonbilanz von acht Siegen aus acht Kämpfen zeigte auch in Benningen seine Freistilkünste in eindrucksvoller Weise. In der mit 16 Ringern besetzten Klasse bis 79 kg kam er zu fünf technisch überlegenen Erfolgen mit 51:0 Punkten in Summe. Nacheinander besiegte er Ali Beschtoew (Weingarten / 10:0 nach 3:47 Minuten), Linus Koch (Röhlingen / 10:0 nach 0:26 Minuten), David Gert (Radolfzell / 10:0 nach 0:53 Minuten), David weber (Radolfzell / 10:0 nach 0:23 Minuten) und im Finale um Gold Konstantin Polewoi (Freiburg / 11:0 nach 1:58 Minuten). Aufgrund seiner ukrainischen Staatsangehörigkeit ist er leider nicht zur DM-Teilnahme berechtigt, trainiert aber jede Woche am Olympiastützpunkt Heidelberg mit den nationalen Top-Athleten und sollte auch in der neuen Saison ein Leistungsträger im Team der SVG sein.



30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page