Suche
  • ninaschwoebel

Zwei Heimkämpfe zum Rückrundenstart für die SVG.

Nach einer ordentlichen Vorrunde mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis von 9:9 Punkten und Platz 6 geht es für die Ringer der SVG Nieder-Liebersbach in der Regionalliga gleich Schlag auf Schlag weiter. Zum Rückrundenstart am Samstag (20.00 Uhr, SVG-Halle) empfängt man den KSV Tennenbronn, wo man am vergangenen Wochenende beim 16:16 einen wichtigen Punkt erkämpfte und nun hofft, mit leicht veränderter Aufstellung auch einen Sieg folgen zu lassen. Die Vorkämpfe bestreiten die Schüler ab 17.00 Uhr gegen den KSV Ketsch und die zweite Mannschaft in der Oberliga ab 18.00 Uhr ebenfalls gegen den KSV Ketsch. Bedingt durch den Feiertag (Allerheiligen) in Baden-Württemberg kommt es erneut zu einem Doppelkampftag, wo die SVG bereits am Montagabend (21.00 Uhr, SVG-Halle) erneut antreten muss. Gast ist dann der KSV Haslach im Kinzigtal, gegen den man zum Rundenbeginn etwas glücklos agierte, nicht komplett stand und mit 6:14 unterlag. Haslach rangiert als Aufsteiger mit 14:4 Punkten auf Platz 2 und hat bisher nur gegen Aichhalden und Weingarten verloren. Doch in der Rückrunde werden durch den Stilartwechsel die Karten neu gemischt und Trainer Sven Lay rechnet sich durchaus Siegchancen gegen die Kinzigtäler aus. Den Vorkampf bestreitet die zweite Mannschaft gegen den KSV Östringen ab 19.30 Uhr

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nach dem furiosen 25:9 gegen Aichhalden und der Eroberung von Rang drei möchten die Ringer der SVG Nieder-Liebersbach auch in den nächsten Kämpfen punkten. Am Samstag geht es zunächst im Auswärtsduell