top of page
Suche
  • ninaschwoebel

SVG holt zwei Titel bei den Landesmeisterschaften.

Auch am vergangenen Wochenende waren die Ringer der SVG Nieder-Liebersbach wieder im Einsatz. Am Samstag richtete der SV Germania Weingarten die Nordbadischen Landesmeisterschaften im griechisch-römischen Stil aus, bevor einen Tag später die Baden-Württembergischen Meisterschaften für Schülerinnen, weibliche Jugend und Frauen ihre Austragung an gleicher Stelle fanden. Vorweg gesagt: Es waren nach einigen Jahren der Stagnation mit 181 Startern in der A,-B und C-Jugend und Männer gut besuchte Titelkämpfe, bei denen sich die Gastgeber mit allein 25 Startern auch deutlich in der Teamwertung mit 86 Punkten vor dem ASV Ladenburg (71) und der RKG Reilingen/Hockenheim (54) durchsetzen konnten. Hier belegte die SVG Rang neun mit 8 Startern und 26 Punkten, wobei allerdings 2 x Gold, 1 x Silber und 1 x Bronze als herausragende Ergebnisse zu verzeichnen waren.

In der C-Jugend starteten Dion Kautz und Valentin Scalzo bis 34 kg. Dion unterlag gegen Lennard Fetzer (Ladenburg), Valentin Scalzo und Logan Lion Kraus (Sandhofen) jeweils auf Schulter und belegte Rang vier. Valentin unterlag gegen Kraus auf Schulter, siegte gegen Kautz und unterlag Fetzer mit 4:22 nach Punkten, was am Ende die Bronzemedaille bedeutete. Yusuf Solmaz hatte bis 55 kg mit Aril-Malaj Elmas (Viernheim) nur einen Gegner, dem er sich erst nach drei Kämpfen (Schultersieg, Schulterniederlage und Punktniederlage 6:7) geschlagen geben musste und die Silbermedaille holte. In der A-Jugend merkte man Felix Seiler bis 60 kg seine längere Wettkampfpause etwas an. Er verlor gegen Oliver Pindak (Sandhofen) und Semen Miller (Daxlanden) jeweils auf Schulter und belegte Rang acht.

Bei den Männern wurden die Leistungsträger des letztjährigen Regionalligateams - Daniel Layer und Louis Lay - ihren Favoritenrollen gerecht und holten souverän die Titel in den Gewichtsklassen bis 63 kg und 72 kg. Daniel Layer setzte sich dabei viermal technisch überlegen gegen Tyrone Brown (Schönau / 8:0), Jules Kraus (Sandhofen / 9:0), Janis Heinzelbecker (Weingarten / 9:0) und Felix Anselm (Kandern / 10:2) durch und schulterte zum Abschluss Mojtaba Yaghabi (Ladenburg). Louis Lay stand dem in nichts nach, siegte ebenfalls technisch überlegen gegen Maximilian Pauka (Östringen / 8:0), Morteza Ahmadi (Graben-Neudorf / 8:0) und Alexander Anselm (Kandern / 8:0). Alireza Hassani (Daxlanden) wurde geschultert und im Finale konnte Louis den starken Oleg Boikov von Gastgeber Weingarten ebenfalls vorzeitig mit 9:0 bezwingen. Nico Reichel hatte bis 77 kg eine durchwachsene Bilanz mit zwei Niederlagen gegen Sezgin Koc (Viernheim / auf Schulter) und Tim Siegert (Malsch / 0:8), zwei Siegen gegen Mark Maier (Laudenbach / 10:2) und Steven Roor (Weingarten /Aufgabe) und letztendlich Platz 5. Nach einem beachtlichen Gewichtsverlust startete der ehemalige Schwergewichtler Sebastian Kurth erstmals in der Klasse bis 87 kg, wo er aber nach zwei Niederlagen gegen Ramazan Kesme (Griesheim / auf Schulter) und den späteren Meister Gheorghe Fricatel (Bruchsal / 0:10) unterlag und mit Platz 9 ausschied.

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften waren am Sonntag sogar 191 junge Ringerinnen am Start, wobei sich das Team der Swiss Wrestling Federation klar mit 64 Punkten die Teamwertung vor dem KSV Neckarweihingen (23) und dem VfK Schifferstadt (22) sicherte. Für die SVG ging Lillith End in der B-Jugend bis 42 kg an den Start. Mit einem 8:5-Sieg über Tuana Bardakci (Reilingen) und einer Schulterniederlage gegen Tamara Vietiukova (Metternich) wurde sie in ihrem Pool leider nur Dritte, sicherte sich aber Platz 5 am Ende durch ein klares 11:0 gegen Lea Lingscheidt (Ückerath).


26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page